Ecce Cyborg. Der Transhumanismus als medizinphilosophisches Problem

Die Gesellschaft für Philosophie und Medizin in Kooperation mit dem Verein philomedia (www.philomedia.at)

lädt ein zu einem

Vortrag mit Diskussion:

Dr. Marina Marcovich:

Ecce Cyborg. Der Transhumanismus als medizinphilosophisches Problem

Ort: Clubraum philomedia, Josefsgasse 1, 1080 Wien

Zeit: Dienstag, der 8. März 2016, 19:00 c.t.

(Clubbeitrag des Vereins philomedia: 10€)

Marina Marcovich

Dr. Marina Marcovich ist davon überzeugt: Der Transhumanismus wird kommen. Man wird immer mehr Geräte und künstliche Teile in uns einbauen. Human enhancement, die Verbesserung des Menschen mit Mitteln der Technik und der Chemie, wird in baldiger Zukunft ein wichtiges Thema sein. Wie sollen wir mit dieser Entwicklung umgehen?

 

Advertisements

About philomedges

President of the Society of Philosophy and Medicine (Austria, Vienna)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: